Technologie

Große Expertise, breites Portfolio: Das professionelle Segment

Fotooptische Spitzentechnologie verlangt nach Spitzenleistungen bei Forschung und Entwicklung: Als Unternehmen, das seit vielen Jahrzehnten optische Highend-Systeme für unterschiedlichste professionelle Anwendungen entwirft und produziert, investiert Schneider-Kreuznach einen hohen Anteil seiner Ressourcen in Forschung und Entwicklung sowie hochpräzise Testverfahren.

Das Ergebnis: Ein breites Spektrum an wegweisenden Objektivdesigns, das sich in zahlreichen professionellen Anwendungen niederschlägt. Das Portfolio reicht von preisgekrönten Fotoobjektiven für Fachanwender über Spezialoptiken für Industrie und Forschung bis hin zu Optiken für die digitale Kino-Projektion oder TV-Kameras.

Unternehmensinterner Technologietransfer: Der Schlüssel zum Erfolg

Von der umfassenden Expertise im Profibereich profitieren auch die Objektivkonstruktionen für Fotoamateure. Beim Entwurf der Variogon-Objektive für die Kodak Easyshare Kompaktkameras greift Schneider-Kreuznach auf seine Erfahrung bei der Konstruktion hochpräziser Variogon TV-Ultrazoomobjektive zurück.

Kerntechnologie aller Variogon-Objektive sind Linsen mit asphärischen Flächen. Schneider-Kreuznach zählt bei diesem Design weltweit zu den Technologieführern und erreicht dank der magnetorheologischen Korrektur der optischen Wirkflächen (MRF-Verfahren) eine beispiellose Präzision: Eine fußballfeldgroße Asphären-Linse würde von der berechneten Idealform gerade einmal um Haaresbreite abweichen.

Variogon: Ein Name, ein Gütesiegel

Während die asphärischen Linsen optophysikalische Fehler wie sphärische Aberration oder Licht- und Schärfeabfall an den Bildrändern weitestgehend eliminieren, reduzieren ED-Linsen sowohl unerwünschtes Streulicht als auch die chromatische Aberration auf ein Minimum. Eine nachträgliche, verlustbehaftete Korrektur durch die Kamerasoftware ist damit trotz der superkompakten Variogon-Bauweise nur noch in sehr geringem Maße erforderlich. Das Ergebnis: Kontrastreiche Aufnahmen, die durch gesättigte Farben sowie Helligkeit und Schärfe über die gesamte Bilddiagonale überzeugen. In Kombination mit Kodaks Know-how in puncto Sensortechnik und kamerainterner Datenverarbeitung entstehen so Bilder, die im Kompaktkamerabereich ihres Gleichen suchen.